Tipps für Gründerinnen, Gründer und Selbständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Finanzierung
  • Innovation 0
  • Umsetzbarkeit 0
  • Praxisnutzen 0
Jetzt bewerten

Gute Ideen oder eine besondere Begabung reichen nicht aus, um als freischaffender Kreativer seinen Lebensunterhalt verdienen zu können. Es kommt ganz wesentlich darauf an, dass man beides auch "verkaufen" kann. Hilfestellung bietet dabei die aktualisierte Broschüre "Alles nur kein Unternehmer?" der Initiative Kultur- & Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Gründer und Selbständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft finden darin Tipps für die ersten Schritte in die Selbständigkeit.

Der Inhalt im Überblick:

  • Kultur und Kreativität brauchen Umsatz und Gewinn
  • Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung
  • Vor dem Start: erste Überlegungen
  • Information und Beratung
  • Freier Beruf und Gewerbe
  • Businessplan und Projektplanung
  • Förderung und Finanzierung
  • Teamarbeit und Rechtsformen
  • Persönliche und unternehmerische Absicherung
  • Finanzamt, Steuern und Buchführung
  • Urheberrecht und andere rechtliche Themen
  • Anmeldung und Behörden
  • Kontakte und Aufträge
  • International unterwegs

Die kostenfreie Broschüre steht als PDF-Download auf den Seiten des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zur Verfügung: http://goo.gl/QOsygD

Ulrike Regele,

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu der Idee von Ulrike Regele mit.