„SUDDENLIFE JOURNEYS“: Interaktives Storytelling für touristische Destinationen

Marketing
  • Innovation 0
  • Umsetzbarkeit 0
  • Praxisnutzen 0
Jetzt bewerten

Was das bedeutet? Reisende werden selbst zum Teil einer Geschichte! Das kleine Add-on zu einer Reise beginnt wahlweise schon im Vorfeld der Buchung und hat einigen Erlebniswert zu bieten. Das Angebot trägt sich selbst und bietet diverse Möglichkeiten, Besucher zu halten, zu lenken und mit außergewöhnlichem Storytelling zu überraschen.

So genannte „Suddenlife Journeys“ sind interaktive Geschichten, die Reisende durch eine Region begleiten und sie auf eine kleine Mission schicken. Die Teilnehmer werden selbst zum Teil einer Handlung und können durch eigenes Zutun die Geschehnisse beeinflussen. Über verschiedene Alltagsmedien – z.B. Telefon, SMS, E-Mails, WhatsApp, Social Media, Post, Webcontent etc. – werden sie nach der Anmeldung geringschwellig in die Geschichte hineingezogen. Dabei lernen sie beispielsweise fiktive Charaktere kennen, die ihnen immer wieder spannende Aufgaben stellen.

Die Erzählung kann sich als roter Faden durch die gesamte Customer Journey ziehen und richtet sich flexibel nach den Wünschen und dem Reiseverhalten der Teilnehmer aus. Zugleich kann eingebettet in die Geschichte auf Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Besuchers, gastronomische Angebote oder Erzeugnisse hingewiesen werden.

Vorreiter Zugspitz Region: Anwendungsbeispiel

In der Zugspitz Region startet in Kürze die Implementierung eines allgemeinen Gesamtkonzepts für interaktives Storytelling im Kulturtourismus. Darüber, Wie eine Geschichte entsteht , ist auf culturcamp.de in dem Kontext bereits berichtet worden.

Bis zur Landesausstellung 2018 „Mythos Bayern. Wald, Gebirg und Königstraum“ entstehen für Besucher der Region attraktive Mehrwerte durch Storytelling mit Erlebniswert: und das nicht nur an diversen Sehenswürdigkeiten, sondern auch darüber hinaus.

Anlass genug, zum Probieren eines kostenlosen Erlebnis-Teasers anzuregen, der im Rahmen einer Präsentation im Bundeswirtschaftsministerium entstanden ist. Bei der kleinen Kostprobe gibt ein charmanter Einwohner der Region einen ersten Einblick, wie eine Suddenlife Journey durch die Zugspitz Region beginnen könnte. Interessierte und neugierige Leser sind herzlich dazu eingeladen, herauszufinden, was hinter der „Legende vom Ruf des Berges“ steckt!

Wir wünschen viel Freude beim Informieren und Ausprobieren!

Nicolas Wiethoff,

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu der Idee von Nicolas Wiethoff mit.