Ostfriesland: Kulturmarke und Sponsoringkonzept

Fragestellungen
  • Innovation 0
  • Umsetzbarkeit 0
  • Praxisnutzen 0
Jetzt bewerten

Im März fand der vierte Workshop in der Modellregion Ostfriesland statt. Ziel war, die bisherigen Ergebnisse (Kulturmarkenstrategie, Zielgruppenanalyse, Markenwerte) sowie die Resultate der Bereisung der Region vom zusammenzufassen und so weiter zu entwickeln, dass die Projektgruppe selbständig damit weiter arbeiten kann. In der Arbeitsgruppe wurde ein Konsens erreicht, statt der temporären Themenjahre ein kontinuierliches kulturtouristisches Marketing einzuführen. Kultur wird so ein wesentliches Standbein und Merkmal in der touristischen Vermarktung Ostfrieslands.

Im Rahmen der Arbeiten wurden unter der Positionierung Land der Entdeckungen Markenkernwerte und drei Themenschwerpunkte abgestimmt, die zukünftig dem kulturtouristischen Markenauftritt (Produktentwicklung, Kommunikation) Ostfrieslands Profil geben sollen. Bezogen auf Kulturtourismus heißt das, im Vordergrund stehen Themen und Angebote:

  • die zeigen, dass Inspiration heißt, Dinge auch mal ganz anders zu sehen oder zu machen als alle andern und die auch schrullig, schräg und besonders ostfriesisch sein dürfen. Und dass auch das etwas mit Freiheit und Entdeckerlust zu tun hat.
  • die für Freiheit, Weltoffenheit und Unabhängigkeit stehen und das ganz besondere ostfriesische Gemeinschaftsgefühl erzeugen.
  • die einen Bezug zum Meer, Weite, Gelassenheit haben, sich durch Ruhe und puristische Reduktion auszeichnen und jeden Besucher aufatmen lassen.

Darauf basierend wurden drei Themenschwerpunkte abgestimmt, die zukünftig dem kulturtouristischen Markenauftritt (Produktentwicklung, Kommunikation) Ostfrieslands Profil geben sollen:

  • Kultur mit allen Sinnen: Dinge anders sehen, fühlen und machen statt reden, das heißt, in der Kommunikation Barrierefreiheit und / oder neue Zugangsformen zu Kunst und Kultur in den Vordergrund stellen, Dinge anders sehen / anders denken, Kinetische Skulpturen
  • Meer erleben: Elemente spüren, ruhig werden, maritime Traditionen, Krabben pulen, Watt wandern, Wind, Wellen, Weite, Tee trinken, „Ostfriesengames“: aufatmen, frei sein, zu sich selbst finden, spüren statt reden, pures Gefühl
  • Geheimnisvolle Geschichte: Häuptlinge & Thingplätze, Schlösser, geheimnisvolle Orte, Freiheit & Autonomie der Friesen

Das Vorgehen bei der Produkt- und Angebotsentwicklung wurde mit der Umsetzung des Kernthemas »Kultur mit allen Sinnen« beispielhaft durchgespielt. Denkbar wäre, barrierefreie (Kultur-)Angebote als Plus für die touristische Vermarktung von Kultur auf dem Land entwickeln (Alleinstellung).

  • Das Dachthema bekommt so eine ganz neue Bedeutung: Land der Entdeckungen für alle, die Einschränkungen haben, die sich neue Welten erschließen wollen;
  • als Perspektivwechsel für alle anderen, die Kunst und Kultur neu wahrnehmen, weil sich Exponate sich erfühlen, hören und riechen, womöglich sogar schmecken lassen. Dies macht Kunst z.B. für blinde zugänglich gemacht, ermöglicht aber auch, dass sehende Personen Kunst auf neue und unerwartete Weise wahrnehmen.

Auf der Basis dieser Ergebnisse wurden gemeinsam Arbeitsaufgaben bezogen auf das Innenmarketing und die künftige Kommunikationsstrategie festgelegt. Sie wird die Grundlage für das zu entwickelnde Sponsoringkonzept sein, das durch eine fokussierte Zielgruppenansprache, hohe Reichweite und imagebildende Themen überzeugen soll.

Foto: Ostfriesland Tourismus GmbH www.ostfriesland.de

Heike Bojunga,

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu der Idee von Heike Bojunga mit.